Freitag, 19. Mai 2017

The Rolling Stones – Hot Rocks 1964-1971




The Rolling Stones – Hot Rocks 1964-1971


Besetzung:

Keine weiteren Angaben


Label: ABKCO Music and Records


Erscheinungsdatum: 1971


Stil: Rock, Pop


Trackliste:

CD1:

1. Time Is On My Side (3:00)
2. Heart Of Stone (2:46)
3. Play With Fire (2:14)
4. (I Can't Get No) Satisfaction (3:48)
5. As Tears Go By (2:46)
6. Get Off of My Cloud (2:57)
7. Mother's Little Helper (2:49)
8. 19th Nervous Breakdown (3:59)
9. Paint It Black (3:48)
10. Under My Thumb (3:43)
11. Ruby Tuesday (3:20)
12. Let's Spend The Night Together (3:38)


CD2:

13. Jumpin' Jack Flash (3:43)
14. Street Fighting Man (3:18)
15. Sympathy For The Devil (6:27)
16. Honky Tonk Women (3:03)
17. Gimme Shelter (4:36)
18. Midnight Rambler (9:12)
19. You Can't Always Get What You Want (7:33)
20. Brown Sugar (3:51)
21. Wild Horses (5:40)

Gesamtspieldauer CD1 (38:54) und CD2 (47:27): 1:26:21



„Hot Rocks 1964-1971“ ist das mit Abstand erfolgreichste Album der Rolling Stones. Keine andere Platte der Band hat je höhere Verkaufszahlen erzielt. Das Doppelalbum, welches im Jahr 1971 auf dem Label ABKCO Music erschien, hielt sich insgesamt 265 Wochen in den US Billboard 200 Charts, in denen es bis auf Platz 4 kletterte. Allein in den USA wurden von diesem Kompilationsalbum zwölf Millionen Kopien verkauft. Seltsamerweise erschien diese Platte in Europa erst im Jahr 1990 im Rahmen der Urban Jungle Tour der Rolling Stones und war dort in den einzelnen Ländern allerdings auch sehr erfolgreich.

Auf dem Kompilationsalbum „Hot Rocks 1964-1971“ hört man die „Hits“ der Rolling Stones aus diesen Jahren. Jedoch sind nicht alle Chart-Erfolge darauf vertreten, weil man mit diesem Album den Hörerinnen und Hörern auch einen besseren Gesamteindruck über die Band und deren Musik in den frühen Jahren geben wollte. Hierzu wurden auch die Nummern „Under My Thumb“ und „Gimme Shelter“ diesem „Best Of…“-Album hinzugefügt, obwohl sie niemals als Single veröffentlicht worden waren. Hinzu kommt das Stück „Play With Fire“, welches ursprünglich eine B-Seite der Single „The Last Time“ darstellte. Eine weitere Ausnahme ist das Lied „Midnight Rambler“, welches hier in einer Live-Version vorliegt, die im Madison Square Garden, New York City, am 28. November 1969 eingespielt wurde.

Mit diesem Album erhält man wahrlich einen guten Überblick über das Schaffen der Rolling Stones in ihren ersten Jahren. Vieles klingt dabei nach 60ies Pop oder Rock, manches durchaus auch schon innovativ und sehr viel tiefergehend, als so manch andere Pop-Combo dieses Jahrzehnts. Mit diesen 21 Stücken kann jeder für sich auch bestens die Frage beantworten, ob sie oder er sich bezüglich des eigenen Musikgeschmacks denn nun mehr den Beatles oder den Rolling Stones zugehörig fühlt.

Fazit: Das erfolgreichste Album der Rolling Stones ist ein Kompilationsalbum über die knappe erste Dekade ihres Wirkens. Mit „Hot Rocks 1964-1971“ erhält man darüber eine sehr gute Übersicht und kann gut in die Klangwelten der Rolling Stones zu Beginn ihrer langen Karriere eintauchen. Das Album war zur damaligen Zeit das bereits sechste „Best Of...“-Album der Band, durch den Umfang mit 21 Titeln verkaufte es sich allerdings mit Abstand am besten. Neun Punkte.

Anspieltipps: Play With Fire, Paint It Black, Ruby Tuesday, You Can't Always Get What You Want



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen